TuS Brockhagen 3 – SC Lippstadt 1. Herren   20:20 (8:12)

1. Kreisklasse Herren
Sonntag, 27.03.2022 um 16 Uhr

Harter Kampf und große Kraftanstrengung

Nach dem souveränen Sieg gegen Spexard ging es für die Lippstädter Handballer nun zum Tabellennachbarn nach Brockhagen. Zwar wurde das Hinspiel noch recht hoch gewonnen, aber die Rückspiele hatten immer eine eigene Dynamik, schon allein wegen der dort erlaubten Haftmittelnutzung. Trainer Michael Grüber fehlten zudem die beiden besten Werfer aus dem vorangegangenen Spiel, so das vor dem Spiel nicht klar war wie sich der SCL hier verkaufen wird.

Die Lippstädter begannen sofort mit ihrer aggressiven und kraftraubenden 1:5 Deckung und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Die Gastgeber hatten sichtlich Mühe zum Torwurf zu kommen und überhaupt noch im Spiel zu bleiben. Die deutliche Halbzeitführung des SCL sprach für sich.

Nach der Halbzeit ließen die Kräfte beim SCL im Spielverlauf aber immer mehr nach. Es schlichen sich Fehler in der Abwehr ein, die von den Brockhagenern konsequent bestraft wurden. Im Angriff hingegen tat man sich immer schwerer und ließ zu viele gute Möglichkeiten aus. Auch der letzte Angriff konnte nicht genutzt werden.

Am Ende war es eine alles in allem gerechte Punkteteilung, die auch der Aufholjagd der Gastgeber Respekt zollt. Die junge Lippstädter Mannschaft zeigte eine starke Kampfleistung in der Abwehr und wird so noch der ein oder anderen Mannschaft in der Liga Probleme bereiten.

Es spielten:
Wegert, Imoehl (6/3), Bubic, Ruhmann (2), Kersting (1), Grüber (2), Kauke (1), Jaschke, E. Kandylakis (6), Hartmann (1), Becker (1), Nehls