SC Lippstadt 1. Herren – Wiedenbrücker TV 1 26:33 (12:15)

Veröffentlicht von
12.01.2020 um 18 Uhr
 
Eine gute erste Halbzeit und das war’s dann
Das erste Spiel des Jahres brachte den Lippstädtern im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse auch gleich mal den schlechtest möglichen Gegner, den Tabellenführer aus Wiedenbrück. Ein Spiel bei dem von Anfang an die Rollen klar verteilt sein würden. So sollte man meinen.
 
Trainer Klaus Sommerfeld konnte auf eine volle Bank zurückgreifen, alle wichtigen Spieler waren wieder fit und nach langer Pause auch besonders motiviert. So gelang es den Lippstädtern die erste Halbzeit ausgeglichen zu gestalten und den Favoriten aus Wiedenbrück ordentlich unter Druck zu setzen. Erst gegen Ende der Halbzeit gelang es den Gästen sich etwas abzusetzen.
Auf dieser guten Leistung wollte man auf Lippstädter Seite dann eigentlich aufbauen und vielleicht noch eine Überraschung heraus holen. Doch es folgte ein Einbruch und mit einer 0:6 Serie ging der TV uneinholbar in Führung. Bei den SCL Herren gelang in dieser Phase nur wenig, zu viele fahrige Aktionen und vorschnelle Abschlüsse führten zu einfachen Tempogegenstößen des Gegners. Das Spielgeschehen entsprach dann im weiteren Verlauf auch der ursprünglichen Rollenverteilung. Auch körperlich dominierten nun die Gäste diese harte, aber in weiten Teilen faire Partie.
 
Nachdem die Konkurrenten im Abstiegskampf gepunktet haben ist die Luft für die SCL Herren sehr dünn geworden und in den nächsten Spielen muss unbedingt gepunktet werden um nicht schon früh den Anschluß zu verlieren. Auf den Trainer und sein Team kommen schwere Wochen zu. Aber mit einer Leistung wie heute in der ersten Halbzeit sollt da Einiges möglich sein.